Blog & Mehr…
Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Blu-Ray der Woche

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Mein YouTube Kanal

DC auf Facebook

DCTV – Folge 116: Filmwoche 40/2017

Starts am 05.10.2017

keine

Weitere Starts:

Blade Runner 2049

Da mich der erste Teil bisher nie interessiert hat und ich ihn demzufolge auch nie gesehen habe, kann ich mir die Fortsetzung zu Blade Runner wahrscheinlich sparen. Ob das auch für die Freunde des Originals zutrifft, kann ich nicht sagen. Im allgemeinen wird der Film aber gelobt und lediglich  hier und da die Länge von über 160 Minuten bemängelt.

Im Kino werde ich mir den Film sicherlich nicht ansehen sondern wenn dann zu Hause in Verbindung mit dem ersten Teil, der ja zur Zeit etwas schwierig zu bekommen ist.

Blu-Rays der letzten Woche

Pirates of the Caribbean – Salazars Rache

Mit den im deutschen gerne als Fluch der Karibik Reihe betitelten Piraten Abenteuern habe ich schon immer so meine Problemchen gehabt. Nach dem ganz ordentlichen ersten Teil, waren Nummer 2 und 3 zu lang und überladen und Teil 4 hatte ich wohl gesehen aber im Gedächtnis ist da nix geblieben.

Nun also der fünfte Teil mit dem Untertitel Salazars Rache. Dieser Salazar und seine Mannschaft sind, wie sollte es anders sein, Untote weil sie wegen Saufkapitän Jack Sparrow mit einem Fluch belegt sind. Das Schreit nach Rache.

Zur gleichen Zeit ist ein gewisser Henry Turner auf der Suche nach Poseidons Dreizack, der die Fähigkeit haben soll, sämtliche Flüche aufzuheben. Diesen braucht er um seinem Vater Will Turner von einem Fluch zu befreien. Der ist ja seit dem dritten Teil an das Geisterschiff Flying Dutchman gebunden und kann dies nur alle 10 Jahre für einen Tag verlassen.

Neben der üblichen Crew um Sparrow mischt auch wieder Kapitän Barbossa mit der zum Ende hin eine entscheidende Rolle spielen wird. Neben einer neuen weiblichen Hauptfigur gibt es auch noch ein (kurzes) Wiedersehen mit alten Bekannten.

Der Film setzt leider wie immer viel zu sehr auf die Effekte die zugegebenermaßen sehr gut aussehen. Zwischendurch gibt es wieder eine paar mehr oder weniger witzige Wortgefechte und einen Johnny Depp der als Jack Sparrow eigentlich nur noch nervt. Sicher soll die Rolle lustig ausgelegt werden aber ein bisschen mehr wie nur besoffen rumlallen darf’s dann doch sein.

Viel wird wahrscheinlich wieder nicht in Erinnerung bleiben aber wenigstens gab es nach dem Abspann noch eine Szene die vielleicht eine Fortsetzung ankündigt in der die wie ich finde interessanteste Figur der Reihe wieder eine Rolle spielen könnte.

Hell or High Water

Mal wieder ein Film der in den Kinos zu Unrecht weitestgehend untergegangen ist. Und das trotz mehrerer Oscarnominierungen unter anderem als bester Film.

Erzählt wird die Geschichte zweier Brüder die mehrere Banken überfallen um ihre Farm vor der Pfändung zu retten. Zunächst läuft alles nach Plan aber dann gehen immer mehr Sachen schief und außerdem hat sich noch ein Texas Ranger der kurz vor der Pensionierung steht an ihre Fersen geheftet.

Hell or High Water ist sowas wie ein moderner Western. Es gibt zwar immer wieder schnellere Szenen wie etwa bei den Überfällen aber oft schwelgt man in tollen Landschaftaufnahmen. Überhaupt tritt man beim Tempo eher auf die Bremse, aber ohne Langatmig zu werden.

Gut ist vor allem dass man den Figuren einen Glaubwürdigen Hintergrund verpasst hat und so eigentlich permanent hin und her überlegt, welche der beiden Parteien man sympathischer Findet. Bankräuber oder Polizei.

Am Ende… Aber lassen wir das. Wer wissen will, wie es ausgeht muss sich diese Filmperle schon selber anschauen. Die Hauptdarsteller (unter anderem Jeff Bridges und Chris Pine) liefern außerdem noch hervorragende Leistungen ab.

Ich bei Twitter
Neueste Kommentare