Blog & Mehr…
September 2017
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Blu-Ray der Woche

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Mein YouTube Kanal

DC auf Facebook

DCTV – Folge 114: Filmwoche 37/2017

Starts am 14.09.2017

Logan Lucky

Zwei nicht ganz so helle Brüder haben ständig Geldsorgen und wollen das durch einen raffinierten Raubüberfall während eines NASCAR Rennens ändern. Damit dabei nichts schief geht und wenigstens einer ein bisschen Erfahrung hat, wollen die beiden einen legendären Bankräuber anheuern. Blöd nur, dass der gerade im Gefängnis sitzt.

Dass Regisseur Steven Soderbergh Filme machen kann in denen etwas gestohlen werden soll, hat er mit den Oceans 11-13 bewiesen. Hier scheint man das Ganze noch mal einen Tick abgedrehter und lustiger gemacht zu haben.

Der Trailer sieht nach einer Menge Spaß aus und es tauchen auch eine Menge bekannter Gesichter auf. Allen voran Bond Dartseller Daniel Craig, den ich in so einer verrückten Rolle bisher noch nicht gesehen habe.

Weitere Starts:

Mother!

Unter der Kategorie ‚Weitere Starts‘ weil man den Film wohl niemandem als Tipp empfehlen kann. Zumindest nicht, wenn man nach dem geht was ich bisher darüber gesehen oder gelesen habe.

Ein Autor lebt mit seiner Frau in einem abgeschiedenen Landhaus. Sie kümmert sich um das Haus, er versucht zu schreiben. Eines Tages tauchen mehrere fremde Leute zu Besuch die der Autor eingeladen hat. Warum und weshalb weiß nicht nur die Ehefrau nicht.

Auch der Zuschauer wird da wohl ziemlich lange im Dunkeln drüber gelassen und kein Kritiker traut sich, viel über die Handlung zu erzählen. Es soll aber einige Überraschungen geben.

Mother! ist aber wohl kein Film für zwischendurch, was bei Regisseur Darren Aronowsky nichts neues ist. Mit seinem Black Swan konnte ich zum Beispiel so gut wie gar nichts anfangen. Andere sehen das komplett anders und so wird es auch bei Mother! sein.

Blu-Rays der letzten Woche

Boston

Die Amerikaner arbeiten ja gerne ihre Katastrophen in filmischer Form auf. Und damit warten sie in der Regel nicht lange. Wie auch jetzt bei Boston, einem Film über den Terroranschlag beim Boston Marathon im Jahr 2013.

Zentrale Figur ist der von Mark Wahlberg gespielte Polizist Tommy, der am Tag des Anschlages im Zielbereich des Marathons eingesetzt ist und damit die Explosion der beiden Bomben aus nächster Nähe miterlebt.

Im weiteren Verlauf des Films wird sich hauptsächlich auf die Ermittlungen und die Ergreifung der Attentäter konzentriert, wobei man diesen aber überraschend viel Screen Time gibt. Daher kommen die beiden auch nicht so 08/15 rüber. Der islamistische Hintergrund wird zwar erwähnt aber überaschenderweise ist Boston nicht zu einem Hetz Film gegen des Islam geworden.

Auch auf den in solchen Filmen gerne mal übermäßig vorhandenen Patriotismus wird weitestgehend verzichtet. Natürlich kommt man nicht ganz ohne aus aber der Fokus liegt dann doch hauptsächlich auf der chronologischen Abarbeitung des Themas.

Boston ist zwar ein Film mit einem ernsten Hintergrund, kann aber als Thriller/Drama durchaus unterhalten. Die ein oder andere humoristische Übertreibung hätte ich vielleicht weggelassen aber ansonsten ist Bosten ein überraschend guter Film geworden.

Ich bei Twitter
Neueste Kommentare