Blog & Mehr…
April 2008
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Blu-Ray der Woche

Loving Vincent

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Mein YouTube Kanal

DC auf Facebook

Wonderboy in Monsterland – Lösung Teil 5

(Hier geht´s direkt zur Komplettlösung)

Zwar einen Tag später wie geplant aber hier sind die Runden 8 und 9.

Round 8:

Sektor A: (Karte)
Beim Start geht´s nach rechts über die Plattformen. Hier sollte man möglichst nicht in die Lava fallen. Wenn es Goldmäßig bisher gut gelaufen ist, sollte jetzt nur noch das Schild nicht den “Legend”-Stand haben. Das können wir bei (1) nachholen. Sollte es noch nicht reichen, bzw. es fehlt noch die Legend-Rüstung, ist es ratsam die vor dem Schild zu kaufen. Bei (2) bekommt man sie. Darunter kann man noch einen Drink zu sich nehmen, wenn es die Energie erforderlich macht.
Dann weiter nach rechts über die 4 Klötzchen. Vorsicht, sie bewegen sich nach unten, sobald man drauf springt. Hier machen sich auch die WingBoots wieder bezahlt. Sobald wir wieder festen Boden unter den Füßen habe, müssen wir eine Horde kleiner Affen erledigen. Dann durch den Höhleneingang in den nächsten Sektor.

Sektor B: (Karte)
Wir starten am linken Rand und springen erstmal über die kleine Plattform nach (1). Hier springen für 1x Gold. Dann nach unten fallen lassen und die Gegner erledigen. Nun links noch einen Absatz weiter nach unten fallen lassen. Dann rechts springen und zwar so, dass man etwa bei (2) runter kommt. Dafür gibt’s 1x Gold. Rechts runterfallen lassen und bei (3) durch springen Gold kassieren. Nun noch mal runter und die Gegner erledigen. Und, wie sollte es anders sein, noch mal weiter runter, Gegner töten und links runterspringen (oder fallenlassen). Dann müssen wir rechts springen und auf der Plattform bei (4) landen. Dort ist eine Geheimtür, wo geklopft werden muss. Es folgt ein weiterer Zwischengegner, der DEMON. Der ist ein echter Widerling, bei dem nur die pure Gewalt hilft. Ich hab’s immer wieder mit verschiedenen Taktiken probiert, aber am einfachsten ist es, wenn man ihn in eine Ecke drängt, wild drauflos sticht und ein paar Herzen Abzug in Kauf nimmt. Mehr als 2 sind’s eigentlich selten. Man kann zwar versuchen, den Feuerkreisen die er zieht, auszuweichen und immer wenn sie zu ihm zurückkehren zustechen, bevor er sie wieder losschleudert, aber das dauert ewig und ist auch nicht sehr sicher, da der Radius der Flammen immer größer wird. Also einfach Augen zu und durch. Als Belohnung gibt’s das “Sword of Legend”.
Wenn wir den Burschen geschafft haben, geht’s links runter zur (5). Dort bekommen wir fürs Springen noch mal Gold und springen dann rechts runter zur Leiter. Hier ein bisschen aufpassen, da sich unter der Leiter ein roter Gegner befindet, der uns Schaden zufügen kann, wenn wir gerade die Leiter nach unten klettern. Also das ganze ein bisschen timen oder einfach ein bisschen Energieabzug riskieren. Nachdem der Gute erledigt ist, steht uns noch ne Fledermaus im Weg und dann können wir den Sektor rechts unten verlassen.

Sektor C: (Karte)
Jetzt wird’s rutschig. Auf dem Eis ist der Grip natürlich nicht so gut, was auch die Legend Boots nicht ganz kompensieren können. Eine weitere Schwierigkeit sind hier die kleinen weißen Affen. Die springen und werfen mit Eiswürfeln. Man sollte sie etwas auf Abstand halten und nachdem sie geworfen haben unter dem Würfel durchhuschen und dann gleich mehrmals zustechen. So hat man sie recht schnell erledigt. Das ganze wiederholt sich mehrmals, bis wir an die 3 nach oben verlaufenden Plattformen kommen. Die benötigen wir, um auf die andere Seite des Wassers zu kommen (oder man hat WingBoots, dann fliegt man einfach drüber). Bei (1) klopfen und sich dem Endgegner dieser Runde stellen. Dem GHOST.
Im Idealfall hat man jetzt 2-3 Feuerbälle zur Verfügung. Mit denen feuert man sobald es losgeht auf den Gegner, sodass er mit dem Rücken zur Wand steht. Dann zur Stelle sein und zustechen, was das Zeug hält. So ist er ganz einfach erledigt. Schwerer wird es ohne Waffen. Auch da sollte man versuchen, ihn irgendwie in eine Ecke zu bekommen. Vorsicht: Der Typ feuert einen echt fiesen Laserstrahl auf euch ab, wenn ihr ihn nicht permanent bekriegt. Ist er erledigt, gibt’s Gold und Schlüssel. Wir verlassen den Raum und gehen rechts die Treppe runter. Hier warten noch 2 Eisäffchen und dann geht’s zum Tor in den Eispalast.

Round 9:

Sektor A: (Karte)
Die 9. Runde ist insgesamt sehr kurz. Dafür aber umso knackiger. WingBoots sind hier der beste Freund des Wonderboy. Ohne müssen die Sprünge gut getimt sein und man muss immer mit einberechnen, dass man noch ein bisschen weiterrutscht nach der Landung. Das Abrutschen in die Lava ist nicht das Todesurteil, weil uns Federn wieder nach oben katapultieren aber es kostet natürlich Energie. Wie auch immer man sich nun fortbewegt, als erstes geht’s nach links über 3 Pfosten. Auf der breiteren Säule wartet ein VAMPIR, der aber recht schnell Geschichte sein dürfte. Dann über die nächsten 3 Pfosten zur ersten freistehenden Plattform. Keine Angst, alle Plattformen in dieser Runde bleiben an ihrem Platz und bewegen sich nicht. Wir springen weiter nach links von einer Plattform zur anderen. Bei (1) und (2) gibt’s Geheimtüren mit Geschäften drin. Hier können wir noch mal Schild oder Rüstung kaufen. Falls wir alles schon haben, gibt’s Waffen und andere Hilfsmittel. Wir kommen zur nächsten breiteren Säule, wo wir etwas erholen können. Über die letzten 3 Pfosten in diesem Sektor müssen wir sehr geschickt springen, da in den Zwischenräumen 3 Gegner hoch und runter springen. Diese können wir erledigen oder so schnell wie möglich links bei dem letzten Pfosten aus dem Bild springen.

Sektor B: (Karte)
Hier ist es im Prinzip genauso wie im Sektor A. Einfach von rechts nach links über die Säulen, Pfosten und Plattformen springen und die sich in den Weg stellenden Gegner erledigen. Alles halb so wild. Bei (1) und (2) gibt’s wieder Geheimtüren mit Geschäften. Das letzte Stück ist noch mal etwas knifflig. Wenn wir bei der roten Tür angekommen sind, huscht über uns ein POOR GOD umher, dem wir entweder aus dem Weg gehen oder erledigen sollten. Bevor wir an der Tür klopfen, springen wir nach links zu (3). Dort gibt’s für 3x springen 3x Gold. Dann aber bei (4) an der Tür klopfen. Es erscheint der SNOW KONG.
Dieser springt wie der Gigant Kong. Aber die Taktik von dort lässt sich hier nicht anwenden, da er beim Springen kleine Eisaffen abwirft, welche wiederum Eiswürfel werfen. Am besten lässt man hier das ganze Kleinvieh links liegen und konzentriert sich auf den großen Brocken, welcher zum Glück nicht allzu viele Treffer aushält. Man sollte ihm im Sprung entgegenkommen und zustechen. Wenn sich die Möglichkeit bietet, sofort an der Wand festnageln. Auch hier sind WingBoots hilfreich, da sich die kleinen Gegner am Boden aufhalten. Nach erfolgreicher Schlacht kassieren wir wie immer Gold ein und die Runde ist beendet.

So, der größte Teil des Spiels ist geschafft. Fehlen nur noch die Runden 10 und 11. Ein paar Tage wird’s jetzt wieder dauern, weil ich bei Runde 11 noch nicht so recht weiß, wie ich das mit der Karte mache. Aber das wird schon…

Ich bei Twitter